Suchen & Buchen

Die Nedre-Dalälven-Flusslandschaft in Zentralschweden beherbergt den Färnebofjärden Nationalpark und ist ein UNESCO-Biosphärenreservat. Mit mehr als 30 Fischarten zählt die Nedre-Dalälven-Region zu den besten Angelspots Europas. Obendrein ist dieses Naturjuwel auch noch zentral gelegen, in unmittelbarer Nähe zu Schwedens multikultureller Hauptstadt Stockholm.

Nur ein Hupfer nach Stockholm

Nedre Dalälven liegt in Zentralschweden, nur 1,5 Stunden nördlich von Stockholm, und umfasst den Färnebofjärden Nationalpark. Wir laden dich herzlich ein, die außergewöhnliche und einzigartige Natur in unserer Region zu erkunden. Die Landschaft ist stark vom Fluss, der sie durchläuft, geprägt und wurde von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

Vom Dalälven geprägt

Der Dalälven ist Schwedens zweitlängster Fluss und schlängelt sich 200 Kilometer lang durch unsere Region bis er schlussendlich in den Golf von Bothnia einfließt. Der Fluss verbindet die gesamte Region — natürlich landschaftlich, aber auch kulturell und historisch. Über die Jahre hat der Fluss seine Umgebung gestaltet.

Kleine Städte, großes Service

Es gibt hier viel zu sehen und zu tun. Entdecke charmante Kleinstädte wie Sala, Säter, Hedemora und Avesta oder erkunde die frühindustriellen Eisenwerke in Söderfors, Gysinge und Älvkarleby. Das Markenzeichen der Region sind die freundlichen Hotels, die “stugas” (Hütten) mit viel Privatsphäre und die Campingplätze mit Charakter und zuvorkommendem Service. Der Nationalpark bietet zudem unzählige Gelegenheiten zum Fischen.

Buchbare Slow Trips Erlebnisse

Nehmen Sie sich die Zeit und entdecken Sie die Slow Trips Erlebnisse

Alltagskultur in Nedre Dalälven

Kaffeepause? Das trifft’s nicht ganz, denn Fika ist eine regelrechte Institution in Schweden. Fika ist eine Pause mit Kaffee oder Tee und Gebäck oder Keksen, die man gemeinsam mit KollegInnen, FreundInnen, der Familie oder auch mit Leuten nimmt, die man näher kennenlernen möchte. In schwedischen Unternehmen gibt es meistens eine Fika in der Früh und eine am Nachmittag. Jede dauert etwa 10 bis 15 Minuten. Am Abend oder am Wochenende kann eine Fika mit Freunden oder Verwandten aber auch Stunden dauern. Üblicherweise hält man einfach einen Becher und ein Gebäck oder Keks in der Hand. Manchmal bringt aber auch jemand einen selbst gebackenen Kuchen mit oder einen Laib Brot, Butter, und etwas zum Belegen. Fika ist ein soziales Phänomen in Schweden. Man pflegt dabei soziale Kontakte, schafft Netzwerke und macht es Neulingen leichter, Anschluss zu finden. So wirst du zum Beispiel auch auf einem Wanderausflug immer wieder auf Paare, Familien oder Gruppen treffen, die gemeinsam ihre Fika an der frischen Luft genießen. Meistens einfach mit einer Thermoskanne und Gebäck, abgestellt auf einem Stein oder Baumstamm, oder um ein kleines Lagerfeuer herum.

Lokale Produzenten

Die Region bietet hervorragenden Käse, traditionelles Brot, Fleischwaren, Öle, Honig, Beeren und Most.

weiterlesen

Lokale Produzenten

Für das leibliche Wohl ist in der Nedre-Dalälven-Region definitiv gesorgt. Man kann sich durch Käse, das traditionelle Knäckebrot (“knäckebröd”), Fleischwaren, Öle, Honig, Beeren und Most kosten bis der Hosenknopf erst mal gelockert werden muss. Zudem kommt auch der bekannt LissEllas Senf aus dieser Gegend. Kulinariet ist ein altes Fabrikgebäude, das heute einen Markt für lokale Produkte sowie ein Restaurant mit saisonal wechselnder Speisekarte beherbergt. Außerdem kann man hier zusehen, wie das beliebte Knäckebrot nach althergebrachten Methoden von Hand hergestellt wird.

Traditionelle Produkte für Haus und Heim

Ein Zentrum für hochwertige und traditionell hergestellte Handwerksprodukte für Heimwerker

weiterlesen

Traditionelle Produkte für Haus und Heim

Das Gysinge Centrum för Byggnadsvård ist ein bekanntes Zentrum für hochwertige und traditionell hergestellte Handwerksprodukte für Hausrenovierungen aller Art. Heute hat das Gysinge Centrum för Byggnadsvård mehrere Standorte in Schweden. Das ursprüngliche Geschäft steht aber, wie der Name schon sagt, hier in Gysinge. Das Angebot umfasst Gegenstände und Dekorationsartikel aller Art vom 18. Jahrhundert aufwärts. Sogar Kurse für HeimwerkerInnen kann man hier belegen!

Nebensaison ist die beste Saison

Die Nebensaison ist die beste Zeit, um Schweden bei einem gemütlichen und entspannenden Urlaub zu genießen.

weiterlesen

Nebensaison ist die beste Saison

Der Winter ist perfekt, um in Schweden einen gemütlichen und entspannenden Urlaub zu erleben. Genieße die wunderschöne Landschaft bei einem Spaziergang oder nimm an einer geführten Tour teil, wenn du etwas mehr über die Gegend erfahren willst. Abende verbringt man am besten mit einem guten Buch und genießt einfach die Ruhe. Und wenn Eis und Schnee Einzug halten, wärmt man sich beim Eislaufen oder Skifahren hervorragend auf.

Elchsafari im Gårdsjö Älgpark

Erfahre mehr über Elche und wie sie leben.

weiterlesen

Elchsafari im Gårdsjö Älgpark

Komm zum Elchpark und mach eine Elchsafari! Von einem speziell entworfenen von einem Traktor gezogenen Wagen aus erfährst du alles, was du immer schon über Elche wissen wolltest. Die Elchsafari ist eine einzigartige Gelegenheit, unfassbar nahe an diese majestätischen Tiere heranzukommen. Der 2007 eröffnete Elchpark ist im Familienbesitz und bei BesucherInnen aus der ganzen Welt beliebt. Gut zu wissen: Die Elchsafari ist auch für RollstuhlnutzerInnen geeignet!

Avesta Visentpark — Bison Park

Eines der wichtigstens Bisonzuchtzentren Europas!

weiterlesen

Avesta Visentpark — Bison Park

Vor langer Zeit war der Europäische Bison (Bison bonasus), am ganzen Kontinent weit verbreitet. Bis er in den 1920ern mit nur 54 lebenden Exemplaren knapp vor der Ausrottung stand. Das Schutzprojekt in Avesta startete 1924. Heute zählt der Park zu den wichtigsten europäischen Zuchtzentren für den Europäischen Bison und ist maßgeblich an der internationalen Konservierungsarbeit beteiligt.

Mehr Informationen findest du auf unserer Webseite

www.nedredalalven.se