Suchen & Buchen

Litauen liegt im Nordosten Europas und ist kein besonders großes Land; man kann es in etwa vier Stunden durchqueren. Allerdings hat Litauen trotz kleiner Fläche viel zu bieten.

Warum also Litauen? Weil die Einheimischen einen hier herzlich willkommen heißen und ihre einzigartige Kultur und Traditionen gerne mit BesucherInnen teilen. Weil die barocke Architektur und Holzbauten oder auch die grünen, flachen Landschaften schöne Anblicke bieten. Oder einfach, weil man die herrliche regionale Küche genießen möchte.

Zurück zum Ursprung

Und was ist jetzt an Südlitauen so besonders toll? Zum einen wird es nicht ohne Grund als grüne Lunge Litauens bezeichnet. Weitläufige Pinienwälder und unzählige tiefblaue Seen laden zum Verweilen ein. Und dann gibt es noch den mächtigen Strom Nemunas, auf Deutsch oft Memel genannt. Der Nemunas durchfließt fast das gesamte Staatsgebiet Litauens und prägt dadurch auch stark die Landschaft.

Im Vogelschutzgebiet um den Žuvintas See werden Ornithologen glücklich. Und die Pinienwälder sind voll von Wacholder, sowie diversen anderen Beeren und Pilzen. Alte Traditionen werden hier erhalten, darunter die Zeidlerei, eine traditionelle Form der Imkerei, bei der die Bienen in Baumhöhlen nisten, sowie die von der UNESCO gelistete Kunst der Kreuzherstellung. Kreativität hat einen hohen Stellenwert und viele KünstlerInnen sind in Südlitauen tätig.

Überall findet man hier die für die Region typischen Holzbauten sowie unzählige mineralische Heilquellen in kleinen, heimeligen Kurorten. Die regionale Küche ist bodenständig und schmackhaft.

Die Gemeinden Alytus, Birštonas und Druskininkai sind besonders stolz auf den Dzūkija Nationalpark, der der größte Nationalpark des Landes ist, sowie das Biosphärenreservat um den Žuvintas See und die zwei Regionalparks, der Memelschleifenregionalpark und der Regionalpark um den Meteliai See.

Buchbare Slow Trips Erlebnisse

Nehmen Sie sich die Zeit und entdecken Sie die Slow Trips Erlebnisse

Alltagskultur im Alytus

Spaziere durch duftende Pinienwälder, sammle süße Beeren und bunte Pilze. Angle in Seen und Flüssen, die reich an Fischen sind. Koste das salzhaltige Wasser der Heilquellen. Und wenn du die Einheimischen triffst, hast du die Gelegenheit, einiges zu lernen, etwa wie man auf den sandigen Dünen der Pinienwälder überlebt oder wie die Imkerei hier funktioniert.

In die Wildnis eintauchen

Entdecke die unberührte Landschaft in Litauens Nationalparks und Regionalparks.

weiterlesen

In die Wildnis eintauchen

Litauen hat viel zu bieten, wenn es um Naturerlebnisse geht. In Südlitauen sind vor allem der Dzūkija Nationalpark, das Žuvintas Biosphärenreservat, der Memelschleifenregionalpark und der Regionalpark um den Meteliai See hervorzuheben.

Der Dzūkija Nationalpark ist das größte Naturschutzgebiet Litauens und besteht zum Großteil aus Pinienwäldern. Der Park ist insbesondere für seine authentischen Holzdörfer bekannt sowie für die Zeidlerei, eine althergebrachte Form der Imkerei, bei der Bienenvölker in Baumhöhlen nisten. Die Einheimischen hier fühlen sich intensiv mit dem Land verbunden; das Sammeln von Pilzen und wilden Beeren im Wald ist weit verbreitet.

Der Žuvintas See ist ein Paradies für Vögel und der Meteliai Regionalpark ist für seine Sumpfschildkröten bekannt, die von den Einheimischen gerne „eiserne Frösche“ genannt werden. Der Memelschleifenregionalpark wiederum ist für seine Flussschleifen und Heilquellen berühmt.

BesucherInnen können sich in den Besucherzentren der jeweiligen Parks genauer über die vorhandenen Angebote informieren.

Alytus — Stadt der Weissen Rose

Alytus ist für seine Spazier- und Radwege und für die höchste Fußgängerbrücke Litauens bekannt.

weiterlesen

Alytus — Stadt der Weissen Rose

Alytus ist die Hauptstadt der ethnografischen Region Dzūkija, die sich über den Süden und Südosten Litauens erstreckt. Am Anfang des 20. Jahrhunderts war die Stadt ein Wellnessresort inmitten von Pinienwäldern, geschmückt mit Rosengärten und beeindruckenden Springbrunnen.

Heute ist Alytus für seine unzähligen Fuß- und Radwege bekannt sowie für die höchste Fußgängerbrücke in ganz Litauen. Die Brücke „Weisse Rose“ spannt sich über den Nemunas, der Alytus zweiteilt.

Die Region Alytus ist reich an Naturschätzen, Handwerkskünsten und kulinarischem Erbe. Einen großen Einfluss haben die Tataren, die sich im 14. Jahrhundert hier niederließen. Probiere die außergewöhnliche tatarische Küche oder besuche die hölzerne Moschee.

Touristeninformation für die Region Alytus: www.alytusinfo.lt

Salz in der Luft und herausragende Türme

Birštonas ist für seine salzigen Heilquellen, Kneipp-Parks und seine zwei einzigartigen Türme bekannt.

weiterlesen

Salz in der Luft und herausragende Türme

Der kleine, gemütliche Kurort Birštonas befindet sich inmitten der Memelschleife. Er ist vor allem für das salzige Quellenwasser sowie die auf Kneipps Philosophie basierenden Parks bekannt. Zudem ragen hier zwei außergewöhnliche Türme hoch hinaus. Der eine ist Litauens einziges Gradierwerk für die Salzgewinnung. Wenn es dunkel wird, sticht dieses unweigerlich durch seine bunte Beleuchtung heraus. Der zweite Turm ist Litauens höchster Aussichtsturm, von dem aus man einen perfekten Ausblick auf die Memelschleife hat. Birštonas ist zudem ein Mekka für JazzliebhaberInnen und Heißluftballonfans.

Zum Stolz des Alytus zählen auch die einzigartige Architektur der hölzernen Nemajūnai Kirche, die pittoreske Landschaft und die Kreativität der Einheimischen. Unter denen findet sich etwa die Holzschnitzerin Rimantė, die für ihre Engelsfiguren bekannt ist und quasi ein Leben als Einsiedlerin führt.

Salzige Traditionen

Tauche ein in die Freiluftwellnessparks mit ihren diversen Heilbädern und Sporteinrichtungen oder tauche unter in den Pinienwäldern der Region.

weiterlesen

Salzige Traditionen

Druskininkai etablierte sich im 18. Jahrhundert und ist der älteste Kurort Litauens. Wissenschafter vermuten, dass der Einschlag eines Meteoriten vor Millionen von Jahren der Grund für die vorhandenen Heilquellen ist. Bis heute folgt man den alten Heiltraditionen, basierend auf Salz und dem mineralstoffreichen Wasser der Quellen.

Die weitläufigen Pinienwälder um Druskininkai locken SammlerInnen von Pilzen und Beeren an. Und nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt kannst du im alten Klostermuseum Mönchsmumien oder die Holzskulpturen im Česnulis Skulpturpark bestaunen. Im Grūtas Park mit seinen demontierten Denkmalen und Skulpturen wartet eine regelrechte Zeitreise in die Sowjetzeit auf dich.

Mehr Informationen findest du auf der Seite der Druskininkai Touristeninformation: druskininkai.lt

Lerne die Einheimischen kennen

Die BewohnerInnen des Nemunastal beeindrucken sowohl durch ihre Kreativität als auch ihre Gastfreundlichkeit. Gerne vermitteln sie BesucherInnen ihren Lebensstil und ihre Philosophie; ihre Traditionen und Kultur.

Entdecke die magische Welt der Salzkönige und stelle ein Souvenir aus Speisesalz her. Schlüpfe selbst in die Rolle eines Farmers und lerne selbst Käse, Sanddornbeerensirup oder Saft herzustellen. Verreise in einem Oldtimer (Auto oder Motorrad) und übernachte im Baumhaus. Fühle die Kraft von Nadelbäumen und werde selbst ein Alchemist der Düfte. Trinke Kaffee und schnitze Holz unter Anleitung eines Bildhauers oder spaziere durch den Kräutergarten und lasse dir den Tee, den der Schmied in seiner Schmiede zubereitet hat, schmecken. Sei ein Krieger der alten Yotvingian-Stämme und finde heraus, wie man in wilder Natur überlebt. Entspanne im authentischen Dorf, schlendere durch den Sumpf und lerne das geheimnisvolle Leben der Pilze bei einem Waldspaziergang kennen.

Schau dich auf den Webseiten des Nemunastals um und lerne die Einheimischen kennen!

Salzstudio www.druskosstudija.lt
Zahnrad der Vergangenheit www.praeitiespavara.lt 
Gutes Sprichwort > www.facebook.com/GeraPatarle2
Augai Farm www.facebook.com/AuguUkis
Kreuzdornfarm „Amberry“ https://amberry.lt
Freizeittherapie www.facebook.com/AndriusLikArt
Mühlenschmiede www.facebook.com/MalunoKalve
Söhne von Yotva www.facebook.com/jotvossunus

Mehr Informationen über Litauen als Reiseziel findest du auf unseren Webseiten:

Alytus Tourismusinformation  www.alytusinfo.lt/en/
Birštonas Tourismusinformation www.visitbirstonas.lt/de/
Druskininkai Tourismusinformation https://druskininkai.lt/en/
Mehr über Litauen  www.lithuania.travel/de/
Intercity-Bustickets https://www.autobusubilietai.lt/de